Berichte

Hamburger Meisterschaften 2012




Hamburger Einzelmeisterschaften AK 10/11 Jahre am 1.09.2012 auf der Jahnkampfbahn.

Titelbild: Jermaine Akuma (11 Jahre), Neuer Hamburger Meister 2012 im Weitsprung und Vizemeister im Sprint

Meisterschaften sind immer etwas besonderes, nach dem Aufwärmprogramm muss in den Disziplinen auf den Punkt Hundertprozentige Leistung abgeliefert werden. Neu war, dass für eine Teilnahme in den einzelnen Disziplinen bei der Meldung Qualifikationsleistungen nachgewiesen werden mussten.

Das der TSV ein Team mit den meisten 9-jährigen am Start hatte war klar, konnten diese es aber auch auf Treppenplätze unter den 10.-jährigen schaffen (Platz 1 bis 8)?…..SIE KONNTEN!!.

Zunächst aber mal ein paar Zeilen über unseren diesjährigen Überflieger: Der Hamburger Meister 2012 im Weitsprung wurde unser Jermaine Akuma,(11 J., Abbildung) mit 4,40 m sprang er allen Konkurrenten auf und davon. Wer glaubt das sei alles gewesen, hat sich getäuscht. die Zeit von 7:85 sec. im Vorlauf über 50m machte ihn zum Favoriten im damit erreichten Finale. Mit 7,76 sec. wurde Jermaine Hamburger Vizemeister (22/1oo sec. fehlten zum Sieg). In seiner Paradedisziplin „Schlagballwurf“ (31.5 m-Pl.16) und dem 800 m-Lauf (3:11 Min.-Pl.16) konnte er seine Trainingsleistungen nicht bestätigen.

Hochsprung:
Dieser Herausforderung stellten sich nur Lasse Thoms (10J.) und Leon Özder (9J.). Mit tollen 1,11 m war Leon der Hamburger Bronzeplatz (Pl. 3) sicher, da wir noch keine Zeit hatten mit ihm den Flop zu üben, übersprang er diese Höhe mit einem Schersprung. Lasse fand nicht den richtigen Anlauf mit einer guten Höhe von 1,08 m erreichte er Platz 4.

50 m Sprint:
Statistisch gesehen haben unsere jungen Sportler sehr viel erreicht, Leon Özder (9J.) und Carla Thelen (9J.) erreichten das Hauptfinale, Carla wurde mit 8,39 sec. Siebte, Leon mit 8,36 sec. Sechster. Milan Wehr (9J.) und Matti Welm (9J.) qualifizierten sich für das B-Finale, Milan kam mit 8,48 sec. auf Platz 6; Milan mit 8,42 sec. auf Platz 5.
Max Geneschen (9J.) lief im Vorlauf 8,77 sec. (Pl.5), Lasse Thoms 8,81 sec. (Pl.6), Konrad Schick 10J.) 8,69 sec. (Pl. 6).

Weitsprung:
Lasse kam mit 3,52 m auf Platz 13, Milan: 3,51 m – Pl. 15, Leon 3,44 m – Pl. 20, Matti 3,23 m – Pl.24.

Schlagball:
Lasse warf 34,5 m und kam auf einen guten 5. Platz, Konrad wurde mit 31 m Elfter, Milan kam mit 26 m auf Pl. 16.

800 m-Lauf
AK 10J.
Den Treppenplatz knapp verfehlt landete Milan mit 2:55 Min. auf Pl. 9, Matti 3:01 Min.-Pl. 13, Lasse 3:033 Min. – Pl.14, Konrad 3:037 Min. -Pl. 15, Max 3:12 Min. -Pl. 19, Leon 3:14 Min -Pl. 20.
AK 11J.
Jermaine lief 3:11 Min. und erreichte Platz 16.

Kleiner Sport-Ticker:

Airport – Mini Race am 2.09.2012
Unser allerjüngste Nachwuchs hat beim diesjährigem Airport Race mal wieder zugeschlagen, Jamie Blake gewann die AK U7J. über 400m in 1,34 Min., Oskar Schrötter kam mit 1,51 Min auf Platz 6, Gesamtplatz 16 (188 Teilnehmer)
Maja Blake lief die 1,6 Km in 7,49 Min. und kam in der AK auf Platz 9, Gesamtplatz 108 (202 Teilnehmer).




98. Alsterstaffel Hamburg

Die gesamte Alsterunde (1,8 Km um die Binnenalster, Altersklasse 12/13 Jahre) liefen (Abbildung) Maja Blake (8 J.), Laura Rüschmeier (14 J.), Finn Rüschmeier (9 J.), Riccardo Reinke (9 J.) und Björn Amler (12 J.). Es war nicht einfach die Kräfte genau einzuteilen und im Zielbereich noch eine ordentliche Staffelübergabe hinzubekommen, alle Kinder haben es aber sehr gut gemeistert. Als Belohnung gab für unsere im Altersdurchnitt "jüngste" Mannschaftes in diesem Lauf eine Medaille und für einen tollen 3. Platz die Ehrung auf der Bühne, einen kleinen Pokal sowie eine Urkunde.

Umringt von den Zuschauern, einer abgesperrten Rund Bahn auf dem Jungfernstieg absolvierten die gleichen Kinder später die 50m Sprintstaffel, zur Verstärkung kam Jamie Blake (5 J.) und Jaron (7 J.) sowie seine Schwester Feo Riesterer (9 J.) dazu. Unter tosendem Applaus und maximaler Geschwindigkeit drehten die jungen Sportler ihre kurze Runde und zeigten ihr können.



Hamburger Hallenmeisterschaft 10 bis 13 J. 2011


Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Hannah Sterrler (9 J.) war für den Sprintwettbewerb der AK10 J. qualifiziert, entschied sich aber 800 m zu laufen, dass sie es konnte war den Trainern klar. Mit einem taktisch klugen Lauf, nach einer vorsichtigen Einlaufrunde ausgehend vom hinteren Mittelfeld, sammelte sie bis auf vier Gegnerinnen alle Läuferinnen auf der Strecke ein. Sie war eine der beiden einzigen 8/9jährigen die gegen 10jährige Läuferinnen angetreten sind. Hannah kam mit einer Ziel Zeit von 3,08 min. auf den 5. Platz und wurde vor Ort mit Urkunde und Sieger-Lolly geehrt. Tja, da können wir noch was erwarten…..:-)!

Anna Kügler (wird 10 J.) konnte noch bessere Ergebnisse als bei der Qualifikation erreichen, mit neuen persönlichen Bestleistungen, 60m-Sprint in einer Zeit von 10,18 sec. kam sie auf einen tollen 11. Platz und im Weitsprung mit 3,22 m auf den 16. Platz.

Laura Kügler (12 J.) kam bedingt durch Wachstumsschmerzen im Frühjahr noch nicht richtig in den Tritt. Im Herbst mit einer Zeit von 2:41 min (800m) noch Hamburger Bestzeit in der AK 10/11 J. gelaufen (Platz 1 im HLV-Jahrbuch), erreichte sie mit 2:46 min. den 3. Platz (Sieger- und Vize Zeit 2:44 min.). Beim Weitsprung konnte die Qualifikationsweite nicht erreicht werden, mit 3,77 m landete Laura auf Platz 21.

Björn Amler (12 J.) dominierte über 60m mit einer Zeit von 8:75 sec. schon im Vorlauf. Im Finale setzte er noch einen drauf, mit neuer persönlicher Bestzeit von 8:71 sec. konnte er den Hamburger Meistertitel vom Vorjahr verteidigen (immerhin, sein stärkster Konkurrent Justin Vialon vom TH Eilbeck lief ebenfalls mit persönlicher Bestzeit 8:74 sec……es bleibt spannend). Der zeitliche Abstand von Björn und Justin zum Drittplatzierten betrugen glatte 1,5 Sekunden. Die Konkurrenz der Weitsprungspezialisten war für Björn enorm groß, konnte er seine Leistungen vom Vorjahr auch nicht abrufen, mit erreichten 4:16 m konnte Björn den 6. Platz belegen und immerhin das Podest besteigen.






05.02.2011 - Qualifikation Hallen HM 2011



Wegen einer großen Vielzahl von Hamburger Athleten in diesen Altersklassen war ein Qualifikationswettbewerb für die Hamburger Hallenmeisterschaften notwendig. Abgeprüft wurde der 60 m Sprint, Weitsprung und Kugelstoßen (für 800/1000m und Hochsprung ist keine Qualifikation notwendig). Qualifiziert haben sich jeweils die besten 25 im Weitsprung und 24 Athleten im Sprint.

Unsere jungen Leichtathleten Hannah Sterrler, Anna Kügler, Laura Kügler, Lasse Thoms, Finn Rüschmeier, Riccardo Reinke, Björn Amler und Miguel Koch stellten sich am 05.02. dieser Herausforderung.

Hannah, Lasse, Finn und Riccardo starteten ein Jahr früher (AK 9) um die ersten Wettkampf-Erfahrungen zu bekommen. Alle zeigten eine tolle Leistung, konnten sich aber nicht (wenn auch knapp) für die Meisterschaft qualifizieren.

Anna (10 J.) zeigte Biss und konnte über 60 m eine Zeit von 10,40 sec. erreichen, der Weitsprung endete mit 3,06 m wodurch sie für beide Disziplinen qualifiziert wurde.

Stark verbessert, mit tollen 3,88 m absolvierte Laura den Weitsprung und ist bei der HM dabei. Im Training noch schneller, reichte bei der starken Konkurrenz am 05.02. die Zeit von 9,82 sec. nicht aus um sich zu qualifizieren.

Wieder mal der Überflieger und mit neuer Bestzeit, aber dennoch knapp ließ Björn den starken Konkurrenten vom TH Eilbeck (Justin Vialo 8,79 sec.) mit 8,73 sec. über 60m hinter sich. Dieses Ergebnis deutet auf eine spannende Hamburger Meisterschaft hin, Justin ist der einzige in Hamburg der in diesem Niveau laufen kann. Als starker Sprinter war klar, wenn auch ein bisserl unmotiviert, dass er sich auch im Weitsprung (3,86 m) qualifizieren konnte.

Miguel ist neu dabei, hatte gute Ergebnisse die aber nicht reichten um bei der HM dabei zu sein.


Qualifikation HM 2011

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.




Hamburger Hallen-Meisterschaften 2010

AK 10 bis 13 Jahren

Schon bei einem der ersten Wettbewerbe den 800 m der weiblichen Teilnehmer kochte es in der Halle. Am Start, von auf den Innenbahnen laufenden Athletinnen wurde Laura Kügler (W11) abgeblockt und ging als letzte in die erste Kurve. Ihre stärkste Konkurrentin setzte sich sofort an die Spitze und bestimmte von Beginn an ein hohes Tempo. Sozusagen im Zick-Zack Kurs überholte Laura einzeln die Läuferinnen, wobei das Feld weit auseinandergezogen wurde. Aus der Kurve heraus, in die Zielgerade, noch 50 m zum Ziel hatte Laura die Spitzenläuferin 5 m vor den Augen. Den Zuschauer auf der Tribüne stockte der Atem (besonders dem Trainer der Spitzenläuferin aus Schnelsen), wie Laura sich im Schlusssprint an ihre härteste Konkurrentin heranarbeitete. Noch nicht wissend wer nun Hamburger Meisterin wurde, fielen sich beide Athletinnen im Ziel in die Arme und gratulierten sich (ich freue mich über dieses sportliche Verhalten). Ein Zielfoto zeigte das Laura mit der Zeit von 2:51:29 (Siegerin Miriam Drossinakie Zeit: 2:51:28), also um 1/100 Sekunde Hamburger Vizemeisterin wurde.

Schon bei der Qualifikation für den Weitsprungwettbewerb der Landesmeisterschaft vor ein paar Wochen, gab es viele staunende Gesichter das ein nicht bekannter Leichtathlet vom TSV Wandsetal gleich auf Platz 3 in Hamburg sprang. Auch bei den Landesmeisterschaften bestätigte er diesen Bronze-Platz (Weite: 4,17 m), vor ihm waren nur zwei Athleten mit über 4,30 m Sprungweite, die sich speziell in dieser Disziplin schon wesentlich länger vorbereitet haben als Björn Amler.

In der Disziplin 60 m Sprint gab es 8 Vorläufe, mit jeweils 7 Athleten die sich für das Finale qualifizieren wollten. Nicht nur als Sieger in seinem Vorlauf, hatte Björn Amler (M11) mit 9:07 Sekunden doch die schnellste Zeit von allen Teilnehmern der Vorläufe erlaufen (Stoffel, ein Trainer vom HSV fragte mich wortwörtlich: wo habt ihr den denn ausgegraben). Im Finale lief Björn „nur“ eine Zeit von 9:11 Sek., keiner war schneller und Björn wurde zum Hamburger Meister geehrt.

Alle jungen TSV-Leichtathleten haben eine sehr gute Leistung gezeigt, Anna Kügler und Söhnke De Groot haben sich sogar ein Jahr vorher dieser Herausforderung gestellt (sind erst 9 Jahre alt) und gehören jetzt schon zu den Athleten die vordere Plätze erreichen können. Jannes Martin (M11) und Niklas Kettenbeil (M13) traten mit Trainingsrückstand an, haben dafür aber wirklich TOP-Ergebnisse erzielt.









Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Da es viele junge Sportler in den Altersklassen 10 bis 13 Jahren in Hamburg gab, die sich in der Weitsprung-Disziplin für die Hamburger Meisterschaft anmelden wollten, wurde am 07.02.2010 ein Ausscheidungswettkampf durchgeführt. Für unsere jungen Athleten war es der erste Wettkampf an dem sie offiziell teilnahmen, entsprechend war auch die Aufregung groß. Alle TSVer haben das Beste gegeben, die meisten konnten sich für den Weitsprung qualifizieren. Auffallend war die Leistung von Björn Amler, er errang Platz 4 der AK 11 Jahre und konnte sich mit den Favoriten des vergangenen Jahres messen und Sönke De Groot der in diesem Jahr erst 9 Jahre alt wird (Gesamt Platz 13 - AK 10, unter den vorzeitig gemeldeten AK 9 J.- Platz 3).





Qualifikation Weitsprung Hamburger Meisterschaft











Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.





Leichtathletik-Hallenmeisterschaften 2010

Bei den gemeinsamen Hallen-Leichtathletik Meisterschaften von Hamburg und Schleswig-Holstein konnte Robert Fahning (AK männliche Jugend B) mehr als überzeugen. Mit einer Zeit von 4:48 Min. über 1500 m belegte er den 6.Platz und wurde inoffizieller Hamburger Meister. Im 800 m Lauf verbesserte er mit einer Zeit von 2:14 seine persönliche Bestzeit um glatte 6 Sekunden.






Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.





Hamburger Meisterschaften der Schulen 08.09.2010

Durch den HLV und Schulsport organisiert, fanden die diesjährigen Hamburger Schulmeisterschaften der Altersklassen 10 bis 15 Jahren auf der Jahnkampfbahn statt. Durch das Gymnasium Osterbek angemeldet, nahmen Laura Kügler und Björn Amler (beide AK 10/11 J.) an diesem Meeting teil.

BEIDE WURDEN HAMBURGER SCHUL-LANDESMEISTER!!

Beim Startschuss an der Spitze, setzte sich Laura eindeutig von dem gesamten Feld ab. In einem einsamen Lauf, kam sie wieder mit neuer Bestzeit über 800 m in einer Zeit von 2:41 Min. ins Ziel. Mit dieser Zeit erreichte sie in Hamburg Jahresbestleistung in dieser Altersklasse und wird somit auf Platz 1 in der allgemeinen Leichtathletik des HLV und den Schulen geführt.

Schon im Vorlauf der schnellste Sprinter über 50 m, siegte Björn im Finale wieder mit neuer Bestzeit von 7:26 Sek. Auch Björn wird somit in der Hamburger Bestenliste auf Platz 1 stehen. Im Weitsprung erreichte er 4,19 m und wurde dritter.





Hamburger Meisterschaften 03.07.2010

Bei strahlendem Sonnenschein fanden die diesjährigen Hamburger Meisterschaften der Allgemeinen Leichtathletik in der Jahnkampfbahn statt. Unsere Athleten Laura Kügler (800 m), Björn Amler (50 m Sprint und Weitsprung) und Söhnke De Groot (80 gr. Ballwurf) waren gespannt auf den Wettbewerb und warteten Aufgeregt auf ihre Starts. Als Coach hatte Robert Fahning alle Hände voll zu tun.

Laura Kügler startete ihren Endspurt etwas verspätet, wurde aber mit neuer Bestzeit von 2:46 Min. über 800 m Hamburger Vizemeisterin.

Björn Amler dominierte erneut in seiner Disziplin und wurde wie in der Hallensaison wieder Hamburger Meister (Zeit: 7:33 Sek über 50 m Sprint). Mit einer Weite von 4,16 m konnte er im Weitsprung den Bronzeplatz erreichen.

Söhnke De Groot zeigte sein Talent in der Wurfdisziplin (Ball 80 gr.), ein Jahr jünger als seine Konkurrenten konnte er mit einer Weite von 35,5 m Platz 5 in Hamburg erreichen. Für Söhnke eine Premiere, wurde er offiziell bei der Siegerehrung geehrt.





Rahlstedter Wandselauf 09. Mai 2010



Der Wandselauf ist bei unseren jungen Athleten seit Jahren bekannt, wobei alle Altersklassen 1200 m laufen müssen. Die Teilnehmerzahlen in allen Altersklassen sind sehr hoch, sodass es am Start immer ein Gedrängel gibt. Hier gilt es so weit wie möglich nach vorne zu kommen damit ein einigermaßen freies Anlaufen gewährleistet ist.


Altersklasse 8/9 Jahre (271 Starter)

Hannah Sterler errang mit der Zeit von 5:33 Min. in der weiblichen Wertung Pl. 7 kam im Gesamtfeld auf Platz 55.
Lasse Thoms kam bei den Jungs auf Platz 17, die Zeit von 5:03 Min brachte ihn im Gesamtfeld auf Platz 18.
Riccardo Reincke lief 5:41 Min., kam in der AK MSD auf Platz 57, im Gesamtfeld Platz 65.
Finn Rüschmeier kam mit der Zeit von 5:49 Min. in der AK MSD auf Platz 67, Gesamtfeld Platz 81.

Alle unsere AK D-Starter zeigten eine sehr gute Form, um unter die ersten 100 Läufer/innen zu kommen bedarf es schon einer überdurchschnittlichen Leistung. Auffällig ist die Zeit von Lasse und Hannah.

Altersklasse 10/11 Jahre (278 Starter)

Laura Kügler lief wieder einen neuen Streckenrekord in der AK WSC, und wird wie schon 2009 (AK WSD) in der ewigen Bestenliste erscheinen. Die Zeit von 4:18 Min. brachte sie auf den obersten Podestplatz und hinter zwei männlichen Läufern im Gesamtfeld auf Platz 3.

Björn Amler lief 5:33 Min, kam damit auf Platz 73 und im Gesamtfeld auf Platz 97.

Laura zeigte wieder ihr Ausnahmetalent, es ist kein Zufall das sie Hamburger Vizemeisterin im 800m-Lauf wurde. Björn unser Hamburger Sprintmeister hat es immer noch unter die ersten 100 Startern geschafft, für einen Sprinter alle Ehre......!

Altersklasse 12/13 Jahre (144 Starter)

Laura Rüschmeier
lief 5:43 Min. kam in der AK WSB auf Platz 38, im Gesamtfeld auf Platz 98.

Auch Laura knackte die Hunderter-Grenze und zeigt das sie gutes Grundlagentraining absolviert hat.









(C) 2010 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken